Über uns


Irina Maria Grigoriewa

Als Kind war Irina oft erkältet und gezwungen, das Bett zu hüten. Ihre Eltern besassen eine beeindruckende Schallplattensammlung klassischer Symphoniewerke von russischen und europäischen Komponisten. Tausendmal und mit zunehmender Verzauberung hört das Kind die Werke, verliebt sich in die Musik und wird von ihr ergriffen. Irina Maria Weber, geboren 1971 und aufgewachsen in Russland. Sie studierte Klavier, Gesang und Chorleitung; zuerst an der Musikhochschule in Kaluga, hernach an der Kulturakademie St. Petersburg. Sie ist im Besitz des Klavier-Lehrdiploms SMPV von Luzern. Neben ihrer Tätigkeit als Privatlehrerin in Klavier, amtet sie als Chorleiterin und unterrichtet an der Musikschule Luzern Hinterland.

Musikunterricht



Roland Marthaler

Roland Marthaler, geboren 1951 in Bern, lebt am Genfersee. Im Rahmen seiner biographisch-geschichtlichen Möglichkeiten von Familie, Welt und Gesellschaft forscht er seit früher Jugend nach dem wahren Menschen. Hochschulabschluss in Lausanne, Studien in Psychologie, Philosophie und Religionsgeschichte. Während zwei Jahrzehnten Direktor für Education and Development eines internationalen amerikanischen Konzerns, Verwaltungsrat in der Wirtschaft, Hauptmann in der Armee. Beratungs- und Lehraufträge auf allen fünf Kontinenten zu Themen des geistigen Menschen, seiner Reifung und seiner Wirkung auf Ethik und Kultur.

Autor zahlreicher Aufsätze und Bücher, Philosoph.

Stv. Präsident des KunstKreisLuzern.

 

Eine Auswahl seiner Werke

 

Flügel der Seele (5 Bände)

 

32 Briefe an meine Kinder (Bd. I) 

Ein Plädoyer für den werdenden Menschen 

160 Seiten, gebunden 

978-3-7272-7923-2

 

Homo Ludens (Bd. II)

Eine Studie zur Veredelung des Homo Sapiens 

232 Seiten, gebunden 

978-3-7272-1216-1

 

Im Schatten der Rose (Bd. III) 

Fall und Aufstieg der menschlichen Seele 

288 Seiten, gebunden 

978-3-7272-1258-1

 

Über die Lüge, die Wahrheit, den Tod und die Liebe (Bd. IV)

Ecksteine der Philosopie 

160 Seiten, gebunden 

978-3-7272-1457-8 

 

Des Alters Trost, Frucht und Freude (Bd. V) 

Das Lächeln 

160 Seiten, gebunden 

978-3-7272-7908-9 

 

Auf der Suche nach der verlorenen Kunst

978-3-906276-63-2

 

Das grosse Geheimnis der Eigenliebe

Eine Allerwelts-Biografie 

978-3-7272-6033-9



Beatrice BÜTLER

Beatrice Bütler, geboren 1961 in England, aufgewachsen in Basel. Matura Typ B und Diplom der renommierten Hotelfachschule Lausanne (EHL).

Während vieler Jahren Direktorin eines ****Stadthotel in Luzern, danach Eröffnung und Führung eines kleinen *****Hauses, ebenfalls in Luzern.

Im Jahre 2008 Erwerb von zwei kleinen, wunderbaren Stadthotels im Herzen von Luzern. Führung und Entwicklung zusammen mit Herr Ferdinand Sieber.

Kunstliebhaberin und Kunstförderin.



Ferdinand SIEBER

Ferdinand Sieber, geboren 1958, Primarlehrer-Patent und Diplom der renommierten Hotelfachschule Lausanne EHL.

Danach 3 Jahre in einem *****Stadthotel in Basel als Resident Manager, nachher 15 Jahre Direktor für größere Hotels in Luzern.

Im Jahre 2008 Erwerb von zwei kleinen, wunderbaren Stadthotels im Herzen von Luzern. Führung und Entwicklung zusammen mit Frau Beatrice Bütler. Unternehmer.

Präsident des KunstKreisLuzern.



Joseph Sieber

1. Beirat des KunstKreisLuzern

 

Joseph Sieber wird in Basel geboren und wächst in Luzern in einer Grossfamilie auf. Von Vater Wolfgang Sieber erhält er den ersten Klavierunterricht und eine umfassende musikalische Betreuung. Schon früh sehr vielseitig aktiv, ergänzt er seine pianistische Tätigkeit mit Privatunterricht in Dirigieren, Komposition und Gesang. Er wirkt ausserdem als Schauspieler auf verschiedenen Bühnen und Sets (u.a. Luzerner Theater, Schweizer Fernsehen) und führt mit 15 Jahren zum ersten Mal selbst Regie in einer Jugendmusical-Produktion. In dieser Umgebung macht er auch die ersten Erfahrungen mit eigenen Arrangements und Kompositionen für Solisten, Chor, Band und Orchester und übernimmt schliesslich als musikalischer Leiter deren Einstudierung. Seither hat er im In- und Ausland stilistisch vielfältige Projekte mit mehreren hundert Jugendlichen geleitet und wird in dieser Tätigkeit von renommierten Berufsmusikern und Kulturförderern unterstützt.

 

Zu den erfolgreichsten Ergebnissen seiner Arbeit zählen zwei mehrfach ausgezeichnete, überregionale Jugendkulturprojekte: Im Frühling 2012 gründet er als Dirigent und künstlerischer Leiter das Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO, das sich innert kurzer Zeit auf einzigartige Weise sowohl im Klassik- als auch im Crossover-Bereich profiliert und heute mit mehreren tausend Zuschauern pro Jahr zu den meistbesuchten Jugendorchestern der Schweiz zählt. Im Sommer 2014 präsentiert er als Initiator, Komponist und Musikalischer Leiter die Welturaufführung des Musicals „Verona 3000“. Das „Partizipationsprojekt von gesamtschweizerischer Bedeutung“ begeisterte rund 8'000 Zuschauer und wurde als u.a. von Lucerne Festival und dem Bundesamt BSV unterstützt sowie von SRF "10vor10“ portraitiert. Im Frühjahr 2015 wurde “Verona 3000“ für den “Young EARopean Award” nominiert, den grössten europäischen Preis für Musikvermittlung.

 

Am Klavier spielt sich Joseph Sieber als Solist, Korrepetitor, Liedbegleiter und Kammermusikpartner durch verschiedenste Genres, gewinnt mehrmals erste Preise und Sonderpreise am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb und tritt regelmässig als Konzertsolist (u.a. Lucerne Festival am Piano im KKL Luzern) auf. Seine Studien in Klavier (u.a. Prof. Konstantin Lifschitz) und Komposition (Prof. Dieter Ammann) hat er an der Musikhochschule Luzern absolviert und bereitet sich derzeit auf ein zweites Masterstudium in Orchesterleitung im Ausland vor. Des Weiteren ist er regelmässig als Chorsänger und –leiter tätig (u.a. Schweizer Jugendchor, EuroChoir 2016/2017).

 

www.josephsieber.ch

 



Caesar Huber

2. Beirat des KunstKreisLuzern

 

Caesar Huber, geboren 1960, Hotelier, wohnhaft bei Einsiedeln. 

Matura Typus B und Diplom der Ecole Hôtelière de Genève. 

Während einiger Jahre Mitarbeiter in verschiedenen Funktionen in der Mövenpick 

Gastronomie, danach Übernahme und Führung des elterlichen Hotels am Zürichsee während 

20 Jahren. Kunstförderer.